Drucken

Seit Oktober 1995 besitzen wir eine Schuldruckerei. Sie besteht hauptsächlich aus einer Rollen- oder Abziehpresse (DIN A3) und bleifreien Buchstaben der 36-Punkt-Schrift. Zum Drucken verwenden wir Linolfarbe.

Unsere Schuldruckerei kommt ab der 1. Klasse vorwiegend in Arbeitsgemeinschaften zum Einsatz. In Anlehnung an die Pädagogik Freinets geht es uns nicht um ein Nachdrucken von Vorlagen, sondern um die Produktion eigener Texte, die von den Schülern selbständig gesetzt und gedruckt werden. Dies ermöglicht praktisches, kreatives und produktorientiertes Lernen.

Darüber hinaus kann das Drucken die Rechtschreibleistung und –haltung positiv beeinflussen. Mit der oben genannten Rollenpresse lassen sich jedoch nicht nur Texte, sondern auch Bilddrucke herstellen. Dazu verwenden wir verschiedene Materialien wie z. B. Moosgummi, Styropor, „Milchtüte“, Leder, Karton oder Tapeten.

Die so entstandenen „Kunstwerke“ können die kleinen Gehefte, Zeitungen, Grußkarten, Einladungen oder Kalender in idealer Weise ergänzen.